Alexander Kranz

Alexander Kranz

Beschreibe deine Einsatzstelle:

Das Ausländerpfarramt ist Anlaufstelle für Menschen, die sich für Migranten und Flüchtlinge einsetzen, mit ihnen befreundet sind oder mit ihnen zusammenleben. Hier gibt es Infos, Gespräche, Material und Beratung in konkreten Fragen und bei Problemen.

Meine Tätigkeiten:

  • Flüchtlingshilfe
  • Koordination, Beratung, Übersetzungen und Begleitungen zu Behörden
  • Administration IT/Web-Design
  • Instandhaltung/Verbesserung technischer Systeme
  • Organisation und Verwaltung unterschiedlicher Projekte/Seminare/Veranstaltungen

Weitere Informationen unter: www.auslaenderpfarramt.de

Warum ich einen BFD absolviere:

Fachhochschulreife, Flüchtlingshilfe

Warum ich Bundessprecher sein wollte:

  • politisches Engagement
  • neue Leute kennenlernen
  • Seminare bundesweit
  • Netzwerke schaffen

Ein (Lebens-)Motto von dir?

Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.

– Willy Brandt (1913-92) –

Und was kommt nach dem BFD?

Ein Studium der Informatik.

Dein Tipp an die Freiwilligen da draußen:

„The only way to do great work is to love what you do.“

Steve Jobs, 12. Juni 2005

– aus der Rede vor Universitätsabsolventen der Stanford University –